+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
28.09.2020 Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung — Unterrichtung — hib 1015/2020

Stellungnahme des Bundesrates zu Berufsqualifikationsgesetz

Berlin: (hib/ROL) Der Bundesrat hat gegen den Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes und des Fernunterrichtsschutzgesetzes (19/21980) in seiner 993. Sitzung am 18. September 2020 keine Einwendungen erhoben. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Unterrichtung (19/22818) zu dem Gesetzentwurf.

Marginalspalte