+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Modellregionen im Rahmen der Bioökonomiestrategie

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Kleine Anfrage - 28.09.2020 (hib 1020/2020)

Berlin: (hib/ROL) Nach der bisherigen Förderung von Cluster- und Modellregionen im Rahmen der Nationalen Bioökonomiestrategie erkundigt sich die FD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/22718). Die Abgeordneten möchten gerne wissen, wie nach Ansicht der Bundesregierung Modellregionen im Sinne der Nationalen Bioökonomiestrategie gekennzeichnet sind und welche Modellregionen es gibt. Ferner interessiert sie, welche davon nach Verabschiedung der Strategie neu hinzugekommen sind und wie diese durch die Bundesregierung gefördert werden. Zudem fragt die Fraktion, wie viele Modellregionen sich die Bundesregierung als Mindestziel gesetzt hat und welche weiteren Parameter zur Erfolgsmessung sie anlegt.