+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD befasst sich mit Artensterben

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Kleine Anfrage - 05.10.2020 (hib 1055/2020)

Berlin: (hib/CHB) Ob der Bundesregierung aktuelle Zahlen vorliegen, die den Rückgang der Artenvielfalt in Deutschland belegen, will die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/22834) wissen. Außerdem erkundigt sich die Fraktion unter anderem, welche Insektengattungen von signifikanten Populationseinbrüchen betroffen sind und in welchen Teilen Deutschlands die Zahl der Feldhamster, Biber und Rebhühner besonders stark zurückgegangen ist.