+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Beschäftigte an deutschen Häfen

Wirtschaft und Energie/Antwort - 13.10.2020 (hib 1094/2020)

Berlin: (hib/PEZ) An deutschen Häfen sind nach Angaben der Bundesregierung etwa 36.100 Menschen beschäftigt. In der Antwort (19/23101) auf eine Kleine Anfrage (19/22709) der FDP-Fraktion verweist die Bundesregierung dabei auf eine Erhebung des ISL - Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik. Wie viele Unternehmen der Branche Überbrückungshilfen beantragt haben, lässt sich nur indirekt feststellen, da der Wirtschaftszweig unterschiedlichen Unterklassen zugeordnet ist. Insgesamt geht die Bundesregierung hier von 39 Anträgen mit einer Gesamtfördersumme von 305.195,61 Euro aus.