+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Zahl der Gewaltdelikte in Bahnhöfen und Zügen erfragt

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 20.10.2020 (hib 1117/2020)

Berlin: (hib/STO) Die AfD-Fraktion will wissen, wie hoch die Anzahl der erfassten Tatverdächtigen in Bezug auf Gewaltdelikte, Eigentumsdelikte und Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz im zweiten Halbjahr 2019 und im ersten Halbjahr 2020 in Bahnhöfen und in Zügen gewesen ist. Auch erkundigt sie sich in einer Kleinen Anfrage (19/23294) unter anderem danach, welche Bahnhöfe in Deutschland sich „im zweiten Halbjahr 2019 und im ersten Halbjahr 2020 jeweils im Hinblick auf Gewaltdelikte, Eigentumsdelikte, Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz unter den ersten drei Plätzen“ befanden.