+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bundesprojekt IN FORM unterstützt Spracherwerb

Ernährung und Landwirtschaft/Antwort - 23.10.2020 (hib 1130/2020)

Berlin: (hib/EIS) Die übergeordnete Aufgabe des im Jahr 2008 beschlossenen Nationalen Aktionsplans „IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ zur Prävention von Fehlernährung, Bewegungsmangel, Übergewicht und damit zusammenhängenden Krankheiten besteht darin, das Erlernen der deutschen Sprache in Wort und Schrift mit den gesundheitsförderlichen Themen Essen, Trinken und Bewegen zu verknüpfen. Als Hauptziel seien sprachsensible, handlungs- und lebensweltorientierte Materialien zur Bildung von Erwachsenen mit und ohne Migrationshintergrund und zur schulischen Bildung entwickelt und bereitgestellt worden, heißt es in einer Antwort (19/23279) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/22914) der AfD-Fraktion. Zusätzlich würden die Materialien bundesweit bekannt gemacht und Fortbildungen für Multiplikatoren angeboten, heißt es weiter. Das Bundesprojekt werde zudem wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Die Evaluation zeige bisher, dass die Materialien sehr gut geeignet seien, Personen mit geringer Lese- und Schreibfertigkeit sowie Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund in ihrer Alltags-, Lese-, Schreib- und Sprachkompetenz zu unterstützen.