+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Stand der Umsetzung der KI-Strategie

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Kleine Anfrage - 23.10.2020 (hib 1130/2020)

Berlin: (hib/ROL) Nach dem Stand der Umsetzung der Strategie Künstliche Intelligenz (KI) der Bundesregierung erkundigt sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/23380). Die Fraktion möchte wissen, wie weit der Stand der Fortschreibung der KI-Strategie ist und welche Veränderungen die Bundesregierung plant. Zudem interessiert die Fraktion, welche Anpassungen die Bundesregierung auch angesichts der Ergebnisse der Datenethikkommission unternehmen will und wie sie die Erkenntnisse der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ des Deutschen Bundestages, die ihren Abschlussbericht Ende Oktober 2020 vorlegen wird, einarbeiten will. Ferner fragen die Abgeordneten, was der Stand des in der KI-Strategie geplanten KI-Transferkonzepts ist und ob die Bundesregierung plant, in diesem Zusammenhang bei den Wissenschaftsorganisationen einen stärkeren Fokus auf die Förderung von Spin-Offs aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen anstelle von Transferprojekten zu legen, die größtenteils Großunternehmen helfen.