+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Zusammenwirken bei Risikoanalyse 2012 thematisiert

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 27.10.2020 (hib 1150/2020)

Berlin: (hib/STO) Das „Zusammenwirken der Länder bei der Erstellung der Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012“ mit dem Szenario einer Pandemie durch einen hypothetischen Erreger „Modi-Sars“ (17/12051) thematisiert die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/19/23561). Darin erkundigt sie sich danach, wie das Zusammenwirken zwischen Bund und Ländern in dem Szenario erfolgte. Auch will sie unter anderem wissen, welche Erkenntnisse der Bund durch das Zusammenwirken mit den Bundesländern in dem Szenario erlangt hat.