+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Sonderauswertung zu Privatgeschäften von BaFin-Mitarbeitern

Finanzen/Kleine Anfrage - 29.10.2020 (hib 1169/2020)

Berlin: (hib/HLE) Um die Sonderauswertung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu privaten Finanzgeschäften von Beschäftigten geht es in einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/23589). Die Abgeordneten fragen unter anderem nach dem konkreten Prüfauftrag und ob es bereits früher Sonderauswertungen gegeben habe. Hintergrund der Kleinen Anfrage ist eine Antwort der Bundesregierung auf Drucksache 19/23144, in der die Regierung von einer Sonderauswertung hinsichtlich privater Finanzgeschäfte mit Bezug zur Wirecard AG in der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht berichtet.