+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD will Tourismus-Gipfel im Kanzleramt

Tourismus/Antrag - 30.10.2020 (hib 1174/2020)

Berlin: (hib/PEZ) Angesichts der derzeit schwierigen Lage für die Tourismuswirtschaft fordert die AfD-Fraktion ein Spitzentreffen im Kanzleramt. Große Teile des Gastgewerbes befänden sich in einer existenzbedrohenden Situation, erklären die Abgeordneten in einem Antrag (19/23727). Daher müssten die Verbandsvertreter der deutschen Tourismuswirtschaft kurzfristig zu einem Treffen unter Leitung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ins Bundeskanzleramt eingeladen werden. Gemeinsam mit den fachlich zuständigen Mitgliedern des Bundeskabinetts solle dort über ein Konzept zur Bewältigung der Corona-Krise im Tourismus beraten werden.