+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

FDP fragt nach Insolvenz des Zahlungsdienstleisters AVP

Finanzen/Kleine Anfrage - 02.11.2020 (hib 1179/2020)

Berlin: (hib/HLE) Welche Versäumnisse und Probleme zur Insolvenz des Zahlungsdienstleisters AVP Deutschland, einem großen privaten Apothekenabrechner, geführt haben, will die FDP-Fraktion von der Bundesregierung in einer Kleinen Anfrage (19/23599) erfahren. Darin wird auch nach Strafanzeigen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gegen Mitarbeiter der AVP gefragt.