+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Werbeanzeigen der Bundesregierung

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Antwort - 09.11.2020 (hib 1205/2020)

Berlin: (hib/ROL) In den Jahren 2018 und 2019 wurden Werbeanzeigen der Bundesregierung im Auftragswert von insgesamt 17.334,90 Euro in Publikationen mit Bildungsbezug geschaltet. In beiden Jahren wurden die Schaltungen vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat veranlasst. Das wird aus der Antwort (19 /23465) der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Linksfraktion (19/22987) deutlich. Zudem habe das Bundesamt für Verfassungsschutz im Rahmen seiner Rekrutierung im Jahr 2019 in der Publikation „Tipps für Schulabgänger“ (Ausgabe 2020) auf Seite 31 geworben. Ferner habe die Generalzolldirektion 2019 im Rahmen der Nachwuchswerbungskampagne „Dein Talent im Einsatz“ in der Publikation „Tipps für Schulabgänger“ (Ausgabe 2020) auf Seiten 46/47 eine Anzeige geschaltet.