+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke thematisiert Menschenrechtslage in Saudi-Arabien

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 17.11.2020 (hib 1247/2020)

Berlin: (hib/AHE) Die Menschenrechtslage in Saudi-Arabien thematisiert die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/24170). Die Abgeordneten erkundigen sich darin unter anderem nach einem Treffen von Außenminister Heiko Maas (SPD) mit seinem saudischen Amtskollegen im August dieses Jahres. Außerdem stellen sie die Frage, ob die Bundesregierung den angesichts des Krieges im Jemen und anlässlich des Mordes an Jamal Kashoggi in der saudi-arabischen Botschaft in Istanbul verhängten Stopp von Waffenlieferungen an Saudi Arabien über das Jahr 2020 hinaus verlängern will.