+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Umgang mit der Afrikanischen Schweinepest

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 17.11.2020 (hib 1250/2020)

Berlin: (hib/EIS) Der Umgang mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP) steht im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage (19/24184) der FDP-Fraktion. Die Liberalen wollen unter anderem von der Bundesregierung wissen, ob der ASP-Ausbruch als nationale Katastrophe angesehen werde und warum nicht der Katastrophenfall in der Bundesrepublik ausgerufen wurde, um weitere personelle und materielle Ressourcen zu mobilisieren.