+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

FDP-Fraktion thematisiert „digitalen Euro“

Finanzen/Kleine Anfrage - 24.11.2020 (hib 1296/2020)

Berlin: (hib/STO) „Digitaler Euro“ lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/24325). Wie die Fraktion darin ausführt, hat die Europäische Zentralbank (EZB) im Oktober 2020 einen Bericht über die mögliche Ausgabe eines digitalen Euro veröffentlicht. Nach Angaben der Bundesbank seien zudem am 12. Oktober ein öffentliches Konsultationsverfahren sowie eine gleichzeitig beginnende Testphase des digitalen Euro eingeleitet worden.

Wissen will die Fraktion, ob die Bundesregierung gegenüber der EZB eine eigene Position hinsichtlich der Ausgestaltung eines digitalen Euro formuliert hat. Auch erkundigt sie sich unter anderem danach, ob die Bundesregierung Kenntnisse über die in Deutschland gehaltenen Bargeldbestände hat und wie sich gegebenenfalls die Bargeldbestände im Jahr 2020 entwickelt haben.