+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Aktuelle Ausgabe von „Das Parlament“ erschienen

Bundestagsnachrichten/Bericht - 30.11.2020 (hib 1323/2020)

Berlin: (hib/LBR) Die heute erschienene Ausgabe der vom Deutschen Bundestag herausgegebenen Wochenzeitung „Das Parlament“ widmet sich schwerpunktmäßig der Verlängerung der Corona-Beschränkungen im Dezember. Im Interview der Woche fordert Katja Suding, Vizevorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, einen Digitalpakt 2.0: „Wenn digitale Bildung funktionieren soll, müssen auch die Lehrkräfte geschult werden. Es hilft kein Konzept, wenn die Lehrer nicht wissen, wie sie es umsetzen sollen“, sagte Suding. Es sei jetzt schon absehbar, dass das 500-Millionen-Euro-Paket für Lehrerlaptops nicht mehr in diesem Jahr an den Schulen ankomme.

Zudem beleuchtet die Redaktion im Blickpunkt das kürzlich besiegelte Freihandelsabkommen RCEP zwischen den zehn ASEAN-Staaten und den Volkswirtschaften Japans, Südkoreas, Australiens, Neuseelands und China und die Folgen davon für Europa.

Das E-Paper von „Das Parlament“ ist kostenfrei im Netz abrufbar: http://epaper.das-parlament.de/2020/49_50/index.html#0

Mit dem Thema „Rausch und Drogen“.befasst sich die von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegebene Beilage „Aus Politik und Zeitgeschichte“. Die Ausgabe ist kostenfrei im Netz abrufbar: https://www.bpb.de/apuz/rausch-und-drogen-2020/