+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

FDP fragt nach Muttersprache von Asylantragstellern

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 01.12.2020 (hib 1329/2020)

Berlin: (hib/STO) Nach der Zahl der seit 2015 gestellten Asylanträge von syrischen, irakischen, türkischen, afghanischen, nigerianischen, iranischen, eritreischen oder somalischen Staatsangehörigen erkundigt sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/24589). Auch will sie unter anderem wissen, welche Muttersprachen im genannten Zeitraum von den Asylantragstellern aus den entsprechenden Staaten gesprochen wurden.