+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Corona-Hilfen für den Profisport

Sport/Antwort - 04.12.2020 (hib 1349/2020)

Berlin: (hib/HAU) Zum Stand 18. November 2020 sind von den bislang bewilligten Corona-Hilfen für den Profisport in Höhe von 51 Millionen Euro bereits 20,33 Millionen Euro abgeflossen. Das Antragsvolumen habe bei 68,31 Millionen Euro gelegen, heißt es in der Antwort der Bundesregierung (19/24730) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/24255). Von den im Haushalt 2020 eingestellten Mitteln zur Förderung des nichtolympischen Spitzensports in Höhe von 13,9 Millionen Euro seien bislang 4,05 Millionen Euro bewilligt worden, wovon sind 2,78 Millionen Euro abgeflossen seien, heißt es weiter.