+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bedeutung der steuerbegünstigten Sparförderung

Finanzen/Kleine Anfrage - 11.12.2020 (hib 1375/2020)

Berlin: (hib/HLE) Welchen ökonomischen und gesellschaftlichen Stellenwert die steuerbegünstigte Sparförderung der privaten Haushalte in Deutschland für die Bundesregierung hat, will die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/24862) erfahren. Darin wird auch nach den Auswirkungen der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank auf die Vermögensbildung und das Sparverhalten der privaten Haushalte gefragt. In der Vorbemerkung zur Kleinen Anfrage kritisieren die Abgeordneten, dass wesentliche Elemente zur Förderung des Vermögensaufbaus der privaten Haushalte seit Jahren nicht angepasst oder reformiert worden seien. So sei der Sparerfreibetrag zuletzt 2008 angepasst worden und die Arbeitnehmersparzulage bei der Anlage vermögenswirksamer Leistungen zuletzt 2009.