+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Unterstützungsleistungen einstiger Bundesbediensteter

Inneres und Heimat/Antwort - 14.12.2020 (hib 1378/2020)

Berlin: (hib/STO) Über die Zahl ehemaliger Bundesbediensteter und Pensionäre, die Zahlungen aus dem Einzelplan 06 des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) für Beratungs- oder Unterstützungsleistungen erhalten haben, informiert die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/24893) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/24101). Für das BMI und seinen unmittelbaren Geschäftsbereich waren dies im laufenden Jahr zwei ehemalige Bundesbedienstete und drei Pensionäre, wie aus der Vorlage hervorgeht. Als Pensionäre werden danach Ruhestandsbeamte des Bundes verstanden, während unter den Begriff der Bundesbediensteten „beim Bund angestellte Personen des öffentlichen Dienstes“ fallen.