+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

1. Februar 2013

Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz informiert sich in Indien über die Ernährungssituation

Der Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages besucht vom 4. bis 9. Februar 2013 die indischen Städte Neu- Delhi, Chandigarh und Chennai. Delegationsleiter ist der Bundestagsabgeordnete Dr. Max Lehmer, CDU/CSU. Weitere Mitglieder sind Alois Gerig und Mechthild Heil CDU/CSU, Gabriele Groneberg, Heinz Paula, SPD sowie Prof. Erik Schweickert, FDP, Alexander Süßmair, DIE LINKE. und Harald Ebner, Bündnis 90/DIE GRÜNEN. Der Besuch dient dem Informationsaustausch und der intensiven Diskussion mit Vertretern der Politik, Nicht-Regierungsorganisationen, Verbänden und  - auch deutschen -  landwirtschaftlichen Unternehmern.

Im agrarisch geprägten Indien arbeiten ca. 60 Prozent der Bevölkerung in der Landwirtschaft; zugleich bildet die ländliche Bevölkerung den ärmsten Teil der Bevölkerung. Trotz entscheidender Verbesserungen der Ernährungssituation seit den 1970er Jahren sind besondere Anstrengungen zugunsten einer ausreichenden Ernährung erforderlich. Unter- und Fehlernährung wie Vitaminmangel ist auch in den ländlichen Gebieten Indiens ein wichtiges Thema. Weitere Gespräche der Ausschussmitglieder gelten dem Wandel der Wirtschaftsstruktur von der Landwirtschaft zur Industrie und zum Dienstleistungssektor in Indien sowie der Wissenschaft und Forschung auf agrarischem Gebiet.

Gesprächspartner der Abgeordneten sind u.a. Prof. K.V. Thomas, Minister für Ernährung, öffentliche Lebensmittelverteilung und Verbraucherschutz, und Sharad Pawar, Minister für Landwirtschaft und lebensmittelverarbeitende Industrie. Dabei geht es um das „Public Distribution System“ in Indien, über das die Armen staatlich subventionierte Lebensmittel erhalten, sowie über GVO, Ökolandbau, Baumwolle und Ernährungssicherheit. Diese Themen wird die Delegation auch mit Mitgliedern der Ausschüsse für Landwirtschaft, Ernährung, Versorgung und öffentliche Verteilung des Parlaments erörtern. Auf dem Programm stehen ferner Besuche der M. S. Swaminathan Research Foundation, landwirtschaftlicher Betriebe und einer Kooperative im Milchsektor.