+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

15. Februar 2013

Öffentliche Anhörung des Rechtsausschusses

Zeit: Mittwoch, 20. Februar 2013, 11 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 4 300

Öffentliche Anhörung zum:

Gesetzentwurf der Bundesregierung
Entwurf eines Gesetzes zur Schlichtung im Luftverkehr
BT-Drucksache-17/11210

Liste der Sachverständigen:

  • Sebastian Dreyer, Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG, Berlin
  • Edgar Isermann, Leiter der Schlichtungsstelle für den Öffentlichen Personenverkehr e. V. (söp), Berlin
  • Dr. Otmar Lell, Referent Nachhaltigkeit und Verkehr Verbraucherzentrale Bundesverband e. V., Berlin Federation of German Consumer Organisations
  • Prof. Dr. iur. Wolf Müller-Rostin, Rechtsanwalt und Berater in Luftfahrtangelegenheiten, Bonn
  • Matthias von Randow, Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e. V., Berlin
  • Silvia Schattenkirchner , ADAC, Leiterin Verbraucherschutz Recht, München
  • Prof. Dr. Ronald Schmid, Rechtsanwalt, Wiesbaden
  • Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Universität Bielefeld
  • Prof. em. Dr. Klaus Tonner, Universität Rostock, Juristische Fakultät, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Europäisches Recht

Interessierte Zuhörer werden gebeten, sich beim Ausschuss unter rechtsausschuss@bundestag.de mit Namen, Vornamen und Geburtsdatum anzumelden. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Anmeldung aus Kapazitätsgründen nicht immer den Zugang garantieren kann.

 

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!