+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

1. März 2013

Parlamentariergruppe Maghreb-Staaten informiert sich über die Situation in Tunesien

Vom 3. bis 7. März 2013 wird sich eine Delegation der Parlamentariergruppe Maghreb-Staaten unter Leitung des Vorsitzenden der Parlamentariergruppe, Günter Gloser (SPD), in Tunesien aufhalten. Die weiteren Delegationsmitglieder sind Joachim Hörster (CDU/CSU) und Gabriele Groneberg (SPD).

Die Abgeordneten wollen sich über die aktuelle innenpolitische Lage in Tunesien informieren. Ferner stehen Fragen der Wirtschaftspolitik sowie der regionalen Entwicklung im Mittelpunkt des Interesses.

Geplant sind unter anderem Gespräche mit Staatspräsident Moncef Marzouki, mit dem Präsidenten der Verfassungsgebenden Versammlung, Mustapha Ben Jaafar, sowie mit Mitgliedern verschiedener parlamentarischer Ausschüsse. Ferner sind Treffen mit Vertretern der Opposition und den Gewerkschaften vorgesehen. In Jendouba wird die Delegation regionale Fragestellungen mit dem Gouverneur erörtern. Darüber hinaus sind wollen sich die Delegationsmitglieder mit Vertretern der politischen Stiftungen, der Zivilgesellschaft und der deutschen Wirtschaft unterhalten.