+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

22. März 2013

Lammert für offene Gespräche mit Russland

Bundestagspräsident Lammert hat im Gespräch mit der Vorsitzenden der Föderationsrates der Russischen Föderation, Walentina Matwienko, erklärt, die von Matwienko hervorgehobene Modernisierungspartnerschaft zwischen Deutschland und Russland betreffe nicht nur Bereiche wie Wirtschaft und Forschung, sondern ebenso Fragen etwa der Zivilgesellschaft und der Unabhängigkeit der Justiz. Auch wenn in Russland sich in einem vergleichsweise kurzem Zeitraum politisch manches in bemerkenswerter Weise in die richtige Richtung entwickelt habe, gebe es auch gegenläufige Entwicklungen, zu denen Kritik und Sorgen vorgetragen werden. Dies zeige den Reifegrad einer Beziehung. Man spreche im Übrigen heute über Themen, über die man vor 25 Jahren nicht einmal habe sprechen können.