+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

13. Mai 2013

Lammert würdigt Verdienste Gerd Langguths

Bundestagspräsident Lammert hat die Verdienste des gestern gestorbenen Politikwissenschaftler und Publizisten Gerd Langguth in einem Brief an dessen Ehefrau gewürdigt.

Norbert Lammert schreibt, er habe Gerd Langguth als leidenschaftlichen, wahrhaften homo politicus und einen bedeutenden Intellektuellen erlebt, der in allen Ämtern, die er innehatte, Herausragendes geleistet habe.

Prof. Dr. Langguth war u.a. Bundestagsabgeordneter und Direktor der Bundeszentrale für politische Bildung, er leitete die Vertretung der EU-Kommission in Deutschland und war geschäftsführender Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie Honorarprofessor für Politische Wissenschaft.

Gerd Langguth habe durch kluge Analyse und sein unabhängiges Urteil beeindruckt und sich bleibende Verdienste um die Demokratie und unser Land erworben, schreibt  Norbert Lammert. Bis zuletzt sei er ein angesehener, hochgeschätzter Interviewpartner und Ratgeber gewesen.