+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

5. Juni 2013

Öffentliche Sitzung des Rechtsausschusses

Zeit: Montag, 10. Juni 2013, 15 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 4 300

Öffentliche Anhörung zum

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP
Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Handelsgesetzbuchs
BT-Drucksache 17/13221

Die Sachverständigen:

  • Annika Böhm, Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V., Berlin, Referentin für Gesellschafts- und Bilanzrecht
  • Dipl.-Kfm. Michael Gschrei, Verband für die mittelständische Wirtschaftsprüfung – wp.net e. V., München, Geschäftsführender Vorstand
  • Prof. Dr. Christian Kersting, LL.M. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht sowie deutsches und internationales Unternehmens-, Wirtschafts- und Kartellrecht
  • Robert Kiesel, IHK Region Stuttgart
  • Roland Kleemann, Präsident der Steuerberaterkammer Berlin, Bundessteuerberaterkammer KdöR Rechtsanwalt, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer
  • Dr. Gregor Kuntze-Kaufhold, Justiziar und Rechtsanwalt, Düsseldorf
  • Prof. Dr. Christoph Teichmann, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Dr. Georg Zinger, Rechtsanwalt, Stuttgart

Interessierte Zuhörer werden gebeten, sich beim Ausschuss unter rechtsausschuss@bundestag.de mit Namen, Vornamen und Geburtsdatum anzumelden. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Anmeldung aus Kapazitätsgründen nicht immer den Zugang garantieren kann.

 

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!