+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

6. Februar 2014

Austausch zwischen den Parlamenten für ein Europa der Energie

Nach einem Treffen am Mittwoch, 5. Februar, erklären der Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages, Peter Ramsauer, und der Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Angelegenheiten der Assemblée Nationale, François Brottes:

„Während Frankreich heute die Energiewende einläutet, zieht Deutschland eine erste Bilanz über die vor drei Jahren getroffenen Entscheidungen. Dies bietet die Gelegenheit für den Aufbau eines Europas der Energie.

Bei unserem Treffen am Mittwoch, 5. Februar, in Paris haben wir beschlossen, einen regelmäßigen Kontakt zwischen deutschen und französischen Abgeordneten unserer beiden Ausschüsse zu etablieren, um in einem ersten Schritt unsere Ansichten zum Thema Energiewende austauschen, das für die Zukunft unserer beiden Länder und die Europäische Union von entscheidender Bedeutung ist.

Bereits im Laufe dieses Jahres wird eine Delegation, bestehend aus Mitgliedern der verschiedenen im Ausschuss für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages vertretenen Fraktionen, vom Ausschuss für wirtschaftliche Angelegenheiten der Assemblée Nationale empfangen.

Danach sollen regelmäßige Treffen zur Vertiefung des Dialogs über die durch die Umsetzung der Energiewende aufgeworfenen Fragen stattfinden.

Diese Treffen sollen in der Einsetzung einer Arbeitsgruppe mit der Aufgabe der genaueren Ausgestaltung des künftigen “Europas der Energie„ münden.

Wir deutsche und französische Abgeordnete sind entschlossen, gemeinsam unseren Beitrag zum Aufbau des Europas der Energie zu leisten.“