+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

22. April 2014

Drucksachen und Plenarprotokolle ab 1949:
Neue Version des Dokumentenarchivs PDok verfügbar

Im Internetangebot des Deutschen Bundestages ist eine neue Version des Dokumentenarchivs PDok verfügbar. Dort stehen Drucksachen und Plenarprotokolle des Deutschen Bundestages als Volltexte digital zur Verfügung. In seiner neuen Version umfasst das Archiv alle Dokumente von 1949 bis zur Gegenwart. Damit sind erstmals alle Drucksachen und Plenarprotokolle des Deutschen Bundestages seit 1949 unter einer Anwendung abrufbar.

PDok kann über das Menü „Dokumente > Dokumentations- und Informationssystem (DIP) > Dokumente ab 1949“ oder direkt über den Link pdok.bundestag.de angesteuert werden.

Das Archiv bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, über die die Dokumente nach ihrer Nummer oder nach inhaltlichen Suchbegriffen recherchiert werden können. Ab der 8. Wahlperiode kann zusätzlich zum Volltext auch der in der DIP-Datenbank dokumentierte Beratungsablauf eines Dokuments abgerufen werden.

Das Archiv hat einen zweigeteilten Einstieg: Es kann entweder in allen Wahlperioden oder von vornherein nur in der aktuellen 18. Wahlperiode recherchiert werden. Wird die zweite Option ausgewählt, erscheint sofort eine Liste der zuletzt erschienenen Drucksachen und Plenarprotokolle. Damit bietet das Archiv auch einen schnellen Überblick der aktuell erschienenen Beratungspapiere des Deutschen Bundestages.