+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

15. Mai 2014

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe

Zeit: Mittwoch, 21. Mai 2014, 15 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 2 600

Öffentliche Anhörung zum Thema:

Menschenhandel und Zwangsprostitution in Europa

Sachverständige:

  • Dr. Petra Follmar-Otto, Leiterin Abteilung Menschenrechtspolitik Inland/Europa, Deutsches Institut für Menschenrechte
  • Suzanne Hoff, Internationale Koordinatorin La Strada International, Amsterdam
  • Michael Jürgs, Journalist und Autor
  • Kriminaldirektor Carsten Moritz, Leiter Referat Operative Auswertung, Menschenhandel/Handel mit Kindern/Dokumentenkriminalität, Bundeskriminalamt
  • Elvira Niesner, Geschäftsführerin der Beratungsstelle FIM (Frauenrecht ist Menschenrecht) e.V., Frankfurt/Main 

Interessierte Zuhörer werden gebeten, sich beim Ausschuss unter menschenrechtsausschuss@bundestag.de mit Namen, Vornamen und Geburtsdatum anzumelden. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Anmeldung aus Kapazitätsgründen nicht immer den Zugang garantieren kann.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!