+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
19. August 2014 Presse

23. Jahrestagung der Ostseeparlamentarierkonferenz (BSPC)

Vom 24. bis 26. August 2014 findet in Olsztyn, Polen, die 23. Jahrestagung der Ostseeparlamentarierkonferenz (BSPC) statt.

Leiter der Delegation des Deutschen Bundestages in der BSPC ist der stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Franz Thönnes (SPD). Thomas Stritzl (CDU/CSU), Peter Stein (CDU/CSU), Sonja Steffen (SPD) und Herbert Behrens (DIE LINKE.) sind die weiteren Mitglieder der Delegation.

Das Leitthema der diesjährigen Konferenz lautet: Die Ostseeregion: Streben nach einem harmonischen Miteinander. Parlamentarier aus 22 nationalen und regionalen Parlamenten werden dabei in vier Teilsitzungen über die Zusammenarbeit in der Ostseeregion, über Umwelterbe/Umweltherausforderungen, über das kulturelle Erbe der Ostseeregion und dessen Bedeutung für eine gute Partnerschaft sowie über die Gestaltung einer harmonischen und nachhaltigen Zukunft in der Region debattieren.

Die Delegierten werden sich u. a. mit der Bekämpfung der Eutrophierung auseinandersetzen sowie über den Umgang mit verklappten Chemiewaffen debattieren

In diesem Zusammenhang wird der polnische Umweltminister Maciej Grabowski über Umweltherausforderungen der Ostseeregion sprechen. Als weitere Gastrednerin wird die Ministerin für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, Frau Anke Spoorendonk, über die Kultur als Priorität der EU-Ostseestrategie referieren. Des weiteren wird Prof. Jörg Hackmann, DAAD Alfred Döblin Professor of East European History, Universität Stettin, einen Vortrag über das kulturelle Erbe der Ostseeregion halten.

Die BSPC, die 1991 gegründet wurde, fördert die gemeinsame Identität in der Ostseeregion und begleitet als parlamentarisches Gegenstück die Arbeit des Ostseerates. Sie setzt sich für eine bessere Zusammenarbeit der Parlamente, Regierungen und Zivilgesellschaften in der Ostseeregion ein und initiiert politische Aktivitäten.

Weitere Informationen zur BSPC finden Sie auch unter:  http://www.bundestag.de/bundestag/europa_internationales/international/bspc/bspc/196620

Marginalspalte