+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

5. September 2014

Öffentliche Sitzung der Kommission „Parlamentsrechte bei Bundeswehreinsätzen“

Zeit: Donnerstag, 11. September 2014, 11 Uhr
Ort: Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Anhörungssaal 3 101

Anhörung von Think Tanks zum Stand der militärischen Integration auf der Ebene der NATO und der EU sowie der zu erwartenden Entwicklungen in diesem Bereich und deren Rückwirkung auf das deutsche Parlamentsbeteiligungsgesetz

Liste der Sachverständigen

  • Dominique David, Französisches Institut für internationale Beziehungen, (Institut francais de relations internationals – IFRI)
  • Marcin Terlikowski, Polnisches Institut für Internationale Angelegenheiten, (Polski Instytut Spraw Międzynarodowych – PISM)
  • Priv.-Doz. Dr. Markus Kaim, Stiftung Wissenschaft und Politik, Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit (SWP)
  • Winfried Nachtwei, Ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Prof. Dr. Johannes Varwick, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Prof. Dr. Wolfgang Wagner, Vrije Universiteit Amsterdam, (Freie Universität Amsterdam)·

Da im Anhörungssaal nur eine beschränkte Anzahl von Besucherplätzen bereitsteht, werden interne und externe Besucher gebeten, sich im Sekretariat der Kommission für Auslandseinsätze der Bundeswehr unter vorzimmer.pa26@bundestag.de anzumelden.

Externe Besucher werden gebeten, ihr Geburtsdatum anzugeben. 

Hinweis: Im Anschluss an die Anhörung tagt die Kommission zum Tagessordnungspunkt „Verschiedenes“ nicht öffentlich weiter.