+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

17. Oktober 2014

Delegation des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur reist zu Gesprächen in die USA

Eine Delegation des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur wird vom 18. bis 26. Oktober 2014 eine Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika unternehmen. Der Delegation unter der Leitung des Abgeordneten Reinhold Sendker (CDU/CSU) werden die Abgeordneten Patrick Schnieder (CDU/CSU), Gero Storjohann (CDU/CSU), Andreas Rimkus (SPD), Annette Sawade (SPD), Herbert Behrens (DIE LINKE) und Tabea Rößner (BÜNDIS 90/DIE GRÜNEN) angehören.

Ein thematischer Schwerpunkt der Reise nach Washington D.C. und Kalifornien wird das Thema Digitale Infrastruktur sein. In Gesprächen mit Vertretern des Parlamentes und der Regierung sowie von Behörden und Verbänden werden vor allem der Breitbandausbau und Fragen der Regulierung der Telekommunikationsbranche erörtert werden.

Die Delegation wird sich ferner zu aktuellen Themen der Verkehrspolitik informieren. Dazu zählen Abkommen im Bereich des transatlantischen Luftverkehrs, der Aufbau eines Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnnetzes in Kalifornien sowie die Entwicklung und Regulierung von Internet-basierten Personenbeförderungsdiensten.