+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

20. Oktober 2014

Tourismusausschuss nach Mexiko und Kuba

Eine Delegation des Ausschusses für Tourismus besucht vom 21. bis 29. Oktober 2014 Mexiko und Kuba. Geleitet wird die Delegation durch die Vorsitzende Heike Brehmer (CDU/CSU). Weitere Delegationsteilnehmer sind Michael Donth, Ingo Gädechens und Barbara Lanzinger (alle drei CDU/CSU), Frank Junge und Gülistan Yüksel (beide SPD) sowie Thomas Lutze (DIE LINKE.).

Mexiko war das „ITB-Partnerland 2014“ bei der diesjährigen Internationalen Tourismusbörse (ITB). Zur Vertiefung der tourismuspolitischen Beziehungen hat die mexikanische Tourismusministerin Claudia Ruiz Massieu Salinas nun eine Delegation des Ausschusses nach Mexiko eingeladen. Sie wird die Abgeordneten zu einem Gespräch empfangen, um ihnen die mexikanische Tourismuspolitik und die Bedeutung des Tourismus für die mexikanische Wirtschaft zu erläutern.

Schwerpunkte der weiteren Treffen werden der Ausbau von nachhaltigen touristischen Projekten in Mexiko, die sozialen Aspekte der Tourismusentwicklung und - angesichts der hohen Kriminalität - das Spannungsfeld zwischen innerer Sicherheit und Tourismus sein. Dazu gibt es Unterredungen mit den Mitgliedern der Tourismuskommissionen des mexikanischen Abgeordnetenhauses und des Senats sowie Vertretern der mexikanischen Tourismusbehörden „Consejo de Promoción Turistica Mexicana – CPTM“ und „Fondo Nacional de Fomento al Turismo – Fonatur“. Gespräche mit Vertretern der politischen Stiftungen, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und deutscher Firmen runden das Programm ab.

In Cancun, dem Zentrum des Massentourismus in Mexiko, wird die Delegation mit dem Wirtschaftsminister des Bundesstaates Quintana Roo, Francisco Javier Díaz Carbajal, dem Landtagspräsidenten und Vertretern der Landesregierung von Quintana Roo sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der in Cancun vertretenen deutschen Reiseveranstalter zusammentreffen. Sie werden den Abgeordneten zu den Problemen des Massentourismus, des Umweltschutzes und des vorbeugenden Katastrophenschutzes (Wirbelstürme) Rede und Antwort stehen.

Tourismus ist ein wichtiges Element der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Kuba und Deutschland. Darauf will die Delegation in Gesprächen mit Führungskräften verschiedener Ministerien aufbauen. Die kubanische Seite möchte das neue Auslandsinvestitionsgesetz vorstellen, um so für verstärkte Investitionen auf Kuba zu werben. Im Tourismusministerium wird es um die Entwicklung des Tourismus auf Kuba und Gestaltungsmöglichkeiten für die Branche gehen. Weiter sind Gespräche mit Abgeordneten der Nationalversammlung sowie der Beauftragten für Tourismus der Tourismushochburg Varadero, Frau Ivis Fernández Peña, geplant.