+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

7. November 2014

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe

Zeit: Mittwoch, 12. November 2014, 15 Uhr
Ort: Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Saal MELH 3.101

Öffentliche Anhörung zum Thema:

 „Lage der Sinti und Roma in Deutschland und in der
EU - Ausgrenzung und Teilhabe“

Sachverständige:

  • Dr. Uda Bastians, Deutscher Städtetag
  • Professor Dr. Herbert Brücker, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
  • Gordana Herold, Romane Romnja Initiative
  • Herbert Heuss, Zentralrat Deutscher Sinti und Roma
  • Romani Rose, Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma

Weitere Informationen zur Tagesordnung unter: http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse18/a17/anhoerungen

Interessierte Zuhörer werden gebeten, sich beim Ausschuss unter menschenrechtsausschuss@bundestag.de mit Namen, Vornamen und Geburtsdatum anzumelden. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Anmeldung aus Kapazitätsgründen nicht immer den Zugang garantieren kann.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!