+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

20. November 2014 Presse

Öffentliche Sitzung des Finanzausschusses

Zeit: Montag, 24. November 2014 , 12 Uhr
Ort: Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Anhörungssaal 3.101

Öffentliche Anhörung zum

Gesetzentwurf der Bundesregierung
Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung der Abgabenordnung an den Zollkodex der Union und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften
BT-Drucksachen 18/3017, 18/3158

Sachverständige:

  • Jürgen Brandt, Bundesfinanzhof
  • Bundessteuerberaterkammer
  • Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.
  • Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine e.V.
  • Deutsche Steuer-Gewerkschaft
  • Deutscher Bauernverband e.V.
  • Deutscher Gewerkschaftsbund
  • Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.
  • Deutscher Juristinnenbund e. V.
  • Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Martina Hammacher, ThyssenKrupp AG
  • Prof, Dr. Frank Hechtner, Freie Universität Berlin
  • Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V.
  • Neuer Verband der Lohnsteuerhilfevereine e.V.
  • Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V.

Interessierte Zuhörer werden gebeten, sich beim Ausschuss unter finanzausschuss@bundestag.de mit Namen, Vornamen und Geburtsdatum anzumelden. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Anmeldung aus Kapazitätsgründen nicht immer den Zugang garantieren kann.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!

Marginalspalte