+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

5. Februar 2015

Ausschuss für Wirtschaft und Energie in Australien

Vom 8. bis 16. Februar 2015 reist eine Delegation des Ausschusses für Wirtschaft und Energie nach Australien. Thematisch geht es bei diesem Besuch um die Verbesserung der Wirtschaftsbeziehungen und die Beratung der Energie- und Rohstoffpolitik.

In Canberra wird die Delegation mit Mitgliedern der korrespondierenden Ausschüsse Gespräche über aktuelle wirtschafts- und energiepolitische Themen führen. Weiterhin stehen Termine mit dem australischen Minister für Industrie, Ian MacFarlane, und dem Minister für Kommunikation Malcolm Turnbull, auf dem Programm.

In der Region Mid West in Western Australia gibt es die weltweit größten Granatvorkommen. Die Delegation wird regionale Rohstoffpolitiker treffen und bei Perth den Förderprozess von Granatsand und die weiteren Produktionsschritte mitverfolgen.

Auf dem Programm in Sydney stehen ein Treffen mit Don Harwin, dem Präsidenten des New South Wales Legislative Council (Oberhaus) und Amy Kean, „Renewable Energie Advocate“, Beauftragte der Landesregierung für die Umsetzung des Aktionsplans für erneuerbare Energien. Hier finden auch Gespräche mit der Präsidentin und weiteren Vertretern der AHK und der Besuch deutscher Firmen statt. Dies dient der Information über die australische Energie- und Rohstoffwirtschaft und die Marktchancen der Unternehmen.

Die Delegation besteht aus den Abgeordneten Dr. Peter Ramsauer (Vors.), Dr. Joachim Pfeiffer, Carsten Körber (alle CDU/CSU), Johann Saathoff, Dr. Hans-Joachim Schabedoth, Bernd Westphal (alle SPD) und Michael Schlecht (DIE LINKE.).