+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

12. Juni 2015

12. Benefiz-Fußballturnier des Deutschen Bundestages

Zeit: Dienstag, 16. Juni 2015, 17:30 Uhr
Ort: Hanns-Braun-Stadion im Olympiapark Berlin, Friedrich-Friesen-Allee, 14053 Berlin

Rund ein Jahr ist es her, dass die deutsche Fußballnationalmannschaft zum ersten Mal nach Jahrzehnten die begehrte Trophäe wieder in den Händen halten konnte: Deutschland ist Weltmeister! Beim 12. Benefiz Fußballturnier des Deutschen Bundestages wird es hoffentlich ähnlich aufregende Spiele geben. Erneut richtet die Sportgemeinschaft Deutscher Bundestag e. V. das traditionelle Benefiz-Fußballturnier auf dem Berliner Olympia-Gelände im Hanns-Braun-Stadion im Olympiapark aus.

Wie in den vergangenen Jahren werden die Teams wieder für einen guten Zweck um Punkte und Tore kämpfen. Die zwei Mannschaften des FC Bundestags werden dabei gegen acht Teams mit Vertretern aus Wirtschaft, Sport und Medien antreten. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Phytokids-Stiftung zugute. Diese setzt sich für kranke, einsame und benachteiligte Kinder ein und betreibt Therapie- und Spielräume in Krankenhäusern oder sozialen Einrichtungen. „Es geht uns darum, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und mit unserem Sport ein bisschen Geld für soziale Zwecke einzusammeln“, sagt der Abgeordnete Marcus Weinberg, Kapitän des FC Bundestag.

Gemeinsam mit dem Direktor beim Deutschen Bundestag, Dr. Horst Risse, und dem Erfolgstrainer Felix Magath, der den FC Bundestag anlässlich des Benefizspiels unterstützt, wird Weinberg das Turnier eröffnen.

Für Fragen stehen Ihnen Christopher Peter, Pressereferent der Kapitäns des FC Bundestag, Marcus Weinberg, unter der Tel. 030 227 74093, und Dirk Jacobsen, Pressereferent der Sportgemeinschaft Deutscher Bundestag e.V. (Tel. 030 227 33775) zur Verfügung.

Hintergrund FC Bundestag:

Der FC Bundestag hat eine lange und erfolgreiche Geschichte. Eine Auswahl deutscher Abgeordneter spielte erstmals 1961 in einem Benefizspiel für soziale Zwecke gegen eine Prominentenauswahl auf den Platz, damals verstärkt von Fritz Walter. Nach einigen weiteren Spielen dieser Art wurde 1967 unter Federführung von Adolf Müller-Emmert eine Fußballmannschaft des Bundestages initiiert, die sich fortan regelmäßig zum gemeinsamen Training traf. Das erste Länderspiel fand 1971 gegen die Schweiz statt. In der Mannschaft, die immer dienstags im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark trainiert, sind 44 aktive Bundestagsabgeordnete eingetragen – neben Marcus Weinberg und seinem Hamburger CDU-Kollegen Dirk Fischer (71) u.a. auch SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann (61), Ex-Verteidigungsminister Franz Josef Jung (66, CDU) und Bundestagspräsident Norbert Lammert (66, CDU). Auch historisch waren in der Geschichte einige Politik-Promis dabei: Joschka Fischer, Rudolf Scharping, Oskar Lafontaine. Sogar Helmut Kohl trug sich einst als Mitglied des Vereins ein, absolvierte aber nie ein Spiel.