+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

30. Juni 2015

Deutsch-Zentralasiatische Parlamentariergruppe zu Gesprächen in Kirgisistan und der Mongolei

Eine Delegation der Deutsch-Zentralasiatischen Parlamentariergruppe reist vom 5. bis 12. Juli  nach Kirgisistan und in die Mongolei, um die parlamentarischen Beziehungen zu intensivieren. Neben Gesprächen mit Vertretern der Parlamente, Regierungen und der Zivilgesellschaft sind Treffen mit Entwicklungs- und Nichtregierungsorganisationen und den dort tätigen politischen Stiftungen vorgesehen. Dabei wird es in beiden Ländern um die soziale, wirtschaftliche und demokratische Entwicklung, insbesondere Frauenrechte, gehen. Weitere Themen sind Wasserfragen, der Umweltschutz und die nachhaltige Entwicklung.

Die Delegation besteht aus den Abgeordneten Manfred Grund (Ltg.), Steffen Bilger, Dr. Roy Kühne, Volkmar Vogel (alle CDU/CSU), Mahmut Özdemir, Udo Schiefner (beide SPD) und  Sabine Zimmermann (DIE LINKE.).