+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

24. September 2015

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz

Zeit: Mittwoch, 30. September 2015, 15 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 2 600

Öffentliche Anhörung zum

  • Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD
    Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur Durchführung der Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten
    BT-Drucksache 18/5089
  • Gesetzentwurf der Bundesregierung
    Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur Durchführung der Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten
    BT-Drucksache 18/5295

Die Sachverständigen:

  • Dr. Christof Berlin, söp_Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e.V., Berlin
  • Felix Braun, Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V., Kehl, Projektleiter
  • Dr. Susanne Lilian Gössl, LL. M. Universität Bonn, Fachbereich Rechtswissenschaft
  • Jutta Gurkmann, Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv), Berlin, Teamleiterin Recht und Internationales
  • Tatjana Halm, Verbraucherzentrale Bayern e. V., Referatsleiterin Markt und Recht
  • Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel, Universität Bayreuth, Lehrstuhl für Verbraucherrecht, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
  • Dr. Manja Schreiner, Zentralverband des Deutschen Handwerks, Abteilungsleiterin Recht und Organisation

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter „rechtsausschuss@bundestag.de“ anzumelden.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!