+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

20. Oktober 2015

Ausschuss Digitale Agenda nach Finnland und Estland

Eine Delegation des Ausschusses Digitale Agenda des Deutschen Bundestages reist vom 18. bis 23. Oktober zu Gesprächen nach Finnland und Estland.

In Gesprächen mit Parlamentsabgeordneten in Helsinki und Tallinn geht es um die Versorgung mit WLAN und den Ausbau eines flächendeckenden Breitbandnetzes, die Entwicklungen auf dem IT-Sektor und dessen Förderung sowie um die Erweiterung der Optionen beim Einsatz digitaler Informations- und Kommunikationstechnologien für Bürger und Unternehmen. Hier interessiert sich die Delegation insbesondere für die Erfahrungen auf dem Sektor des e-Governments. Darüber hinaus wird sich die Delegation mit Spezialisten und Repräsentanten verschiedener Verbände und Organisationen treffen. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der jüngsten Cyberattacken werden die Abgeordneten auch die Informationssicherheit und den Umgang mit Netzkriminalität thematisieren.

Die Delegation besteht aus den Abgeordneten Jens Koeppen (Ltg.), Christina Schwarzer (beide CDU/CSU), Saskia Esken (SPD) und Halina Wawzyniak (DIE LINKE.).