+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

26. Oktober 2016

Parlamentariergruppe Englisch- und Portugiesischsprachige Staaten in West- und Zentralafrika

Vom 29. Oktober bis 5. November 2016 wird eine Delegation der Parlamentariergruppe Englisch- und Portugiesischsprachige Staaten West- und Zentralafrikas, bestehend aus den Abgeordneten Charles M. Huber (Ltg.) und Klaus-Peter Flosbach (beide CDU/CSU), nach Nigeria reisen.

Die Abgeordneten werden in Lagos insbesondere mit dortigen Regionalparlamentariern, die Kontakte zu Deutschland pflegen, und mit Vertretern aus dem Wirtschafts-, Energie- und Finanzsektor zusammenkommen.

In Abuja liegt der Schwerpunkt des Besuchs auf parlamentarischen Kontakten und entwicklungs- und außenpolitischen Fragen. Ferner suchen die Abgeordneten das Gespräch mit NGOs, politischen Stiftungen, Menschrechtsaktivisten, Medienvertretern und Kulturschaffenden. In Abuja ist auch der Besuch eines IDP (Internally Displaced Persons)-Camps geplant, im Rahmen dessen sich die Abgeordneten über die Situation der vor Boko Haram geflohenen Binnenflüchtlinge informieren möchten.