+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

1. November 2016

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz

Zeit: Montag, 7. November 2016, 15 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 2 600

Öffentliche  Anhörung zum

a.    Gesetzentwurf der Bundesregierung
Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz)
BT-Drucksache 18/9982

b.    Antrag der Abgeordneten Renate Künast, KatjaKeul, Uwe Kekeritz, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Zukunftsfähige Unternehmensverantwortung - Nachhaltigkeitsberichte wirksam und aussagekräftig ausgestalten - Umsetzung der CSRRichtlinie
BT-Drucksache 18/10030

Die Sachverständigen:

  • Mag. Christian Felber, Autor und Referent zu Wirtschafts- und Gesellschaftsfragen, Österreich
  • Cornelia Heydenreich, Germanwatch e. V., Berlin, Teamleiterin Unternehmensverantwortung
  • Prof. Dr. Klaus-Peter Naumann, Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW), Düsseldorf, Sprecher des Vorstands
  • Prof. Dr. Matthias Schüppen, Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Stuttgart, Vertreter der Vereinigung zur Mitwirkung an der Entwicklung des Bilanzrechts für Familiengesellschaften e. V. (VMEBF)
  • Ingmar Streese, Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (vzbv), Berlin, Leiter Geschäftsbereich Verbraucherpolitik
  • Andreas Streubig, Otto Group, Hamburg, Bereichsleiter Nachhaltigkeitsmanagement, Verband der Chemischen Industrie e. V. (VCI), Frankfurt am Main

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter rechtsausschuss@bundestag.de anzumelden.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!