+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

22. November 2016

Öffentliche Sitzung des Unterausschusses Vereinte Nationen zum Thema Terrorismus

Zeit: Montag, 28. November 2016, 15 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Raum 2.800

Öffentliche Anhörung zum Thema:

„Die Rolle der Vereinten Nationen bei der Verhütung von Terrorismus“ 

Eingeladene Sachverständige:

  • Dr. Florian P. Kühn ,Institut für Internationale Politik, Universität der Bundeswehr, Hamburg
  • Dr. Michael Lüders, Nahost-Beratung Lüders, Berlin
  • Prof. Peter Neumann PhD, International Centre for the Study of Radicalisation and Political Violence, King’s College London
  • Prof. Dr. Ulrich Schneckener, Zentrum für Demokratie- und Friedensforschung, Universität Osnabrück

Weitere Informationen zur Anhörung können unter folgender Adresse abgerufen werden: http://www.bundestag.de/blob/480768/f91399a4022215e75a214e2cb67952ee/to-029-data.pdf

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat bis
25. November 2016 (Anmeldeschluss 10:30 Uhr)mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter auswaertiger-ausschuss@bundestag.de anzumelden.

Die Sitzung wird durch das Parlamentsfernsehen aufgezeichnet und ist am Folgetag unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!