+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

22. November 2016 Presse

Öffentliche Sitzung des Finanzausschusses: Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung

Zeit: Montag, 28. November 2016 , 12 Uhr
Ort: Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Anhörungssaal 3 101

Öffentliche Anhörung zum

Gesetzentwurf der Bundesregierung
Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung
BT-Drucksache 18/9958

Die Sachverständigen:

  • BDZ – Deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft, Bundesvorsitzender Dieter Dewes
  • Deutscher Gewerkschaftsbund, Johannes Jakob, Abteilungsleiter Arbeitsmarktpolitik
  • Deutscher Gewerkschaftsbund – Projekt Faire Mobilität
  • Deutscher Landkreistag, Dr. Klaus Ritgen
  • Generalzolldirektion (GZD)
  • Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, RA Frank Schmidt-Hullmann
  • Kainzbauer-Hilbert, Hans-Dieter, Hauptzollamt Stuttgart

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter finanzausschuss@bundestag.de anzumelden.

Die Sitzung wird live im Internet unter www.bundestag.de und auf mobilen Endgeräten übertragen. Am Folgetag ist sie unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!

Marginalspalte