+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

2. Dezember 2016

Delegation der Kinderkommission in München: Flüchtlingsproblematik und Partizipation von Kindern

Eine Delegation der Kommission zur Wahrnehmung der Belange der Kinder reist unter der Leitung von Beate Walter-Rosenheimer (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) vom 7. bis 8. Dezember 2016 nach München. Weitere Mitglieder der Delegation sind Eckhard Pols (CDU/CSU), Susann Rüthrich (SPD) und Norbert Müller (DIE LINKE.).

Die Delegation möchte in München zum einen den persönlichen Erfahrungsaustausch mit den Mitgliedern der einzigen Kinderkommission auf Landesebene fortsetzen und zum anderen insbesondere die Flüchtlingsproblematik aufgreifen.

Da Bayern das am stärksten von der Flüchtlingsproblematik belastete Bundesland war und ist, erwartet sie von diesem Gespräch insbesondere Informationen, wie dort mit der Problematik der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen umgegangen wird.

Darüber hinaus ist ein Gespräch mit der Kinderbeauftragten der Stadt München, Jana Frädrich, zur Thematik der Partizipation von Kindern und Jugendlichen vorgesehen, mit der sich die Kinderkommission in jeder Wahlperiode schwerpunktmäßig befasst.

Außerdem möchte die Kinderkommission die Gelegenheit nutzen, sich beim kbo-Kinderzentrum in München über Diagnostik und Therapie von Entwicklungsstörungen insbesondere bei psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen kundig zu machen.