+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

20. April 2016

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Arbeit und Soziales

Zeit: Montag, 25. April 2016, 14 Uhr
Ort: Reichstagsgebäude, SPD-Fraktionssaal 3 S 001

Öffentliche  Anhörung zum

Gesetzentwurf der Bundesregierung
Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungsrechts
BT-Drucksache 18/7824

Antrag der Abgeordneten Katrin Werner, Sigrid Hupach, Matthias W. Birkwald, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE.
Eine halb barrierefreie Gesellschaft reicht nicht aus - Privatwirtschaft zu Barrierefreiheit verpflichten
BT-Drucksache 18/7874

Antrag der Abgeordneten Corinna Rüffer, Kerstin Andreae, Britta Haßelmann, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Behindertengleichstellungsrecht mutig weiterentwickeln
BT-Drucksache 18/7877

Die Sachverständigen:

  • Deutscher Landkreistag
  • Deutscher Caritasverband e. V.
  • Arbeitsgemeinschaft der Schwerbehindertenvertretungen des Bundes
  • Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e. V.
  • Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V.
  • Sozialverband VdK Deutschland e. V.
  • Dr. Erwin Buchinger, Wien
  • Klaus-Peter Wegge, Paderborn
  • Prof. Dr.-Ing. Gerhard Loeschcke, Karlsruhe
  • Robert Richard, Magdeburg
  • Prof. Dr. iur. Felix Welti, Kassel
  • Matthias Rösch, Mainz

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter arbeitundsoziales@bundestag.de anzumelden.

Die Sitzung wird live im Internet unter www.bundestag.de und auf mobilen Endgeräten übertragen. Am Folgetag ist sie unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!