+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

29. April 2016

Gesundheitsausschuss reist nach Kuba und in das Silicon Valley

Das Gesundheitssystem in Kuba sowie die neuesten digitalen Gesundheitsinitiativen stehen im Mittelpunkt einer Delegationsreise des Ausschusses für Gesundheit vom 30. April bis 7. Mai 2016 nach Havanna und San Fransisco (USA).

Die Delegation wird sich unter Leitung des Ausschussvorsitzenden Dr. Edgar Franke (SPD) in Havanna über das staatlich organisierte Gesundheitswesen sowie über die Versorgung der Bevölkerung informieren. Zu den Gesprächspartnern gehören unter anderem die stellvertretende Gesundheitsministerin Dr. Marcia Cobas Ruíz sowie Mitglieder des Gesundheitsausschusses des kubanischen Parlaments.

In Silicon Valley geht es um digitale Gesundheitsinitiativen sowie die Datensicherheit bei E-Health-Anwendungen. Die Abgeordneten werden sich mit Vertretern von Wissenschaft und Forschung sowie ortsansässigen Unternehmen treffen.

Mitglieder der Delegation sind Michael Hennrich, Dr. Georg Kippels und Karin Maag (alle CDU/CSU), Sabine Dittmar (SPD), Kathrin Vogler (DIE LINKE.) und Dr. Harald Terpe (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN).