+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

14. Juni 2016

Öffentliche Sitzung des Unterausschusses Zivile Krisenprävention

Zeit: Montag, 20. Juni 2016, 16 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 2 800

Der Unterausschuss für zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handel des Auswärtigen Ausschusses veranstaltet eine öffentliche Anhörung zum Thema

Prävention gegen gewaltbereiten Islamismus und Wege aus der Radikalisierung - haben wir die richtigen Konzepte und Programme?

  • Bericht der Bundesregierung

Gespräch mit Sachverständigen

  • Claudia Dantschke, Beratungsstelle Hayat, Gesellschaft Demokratische Kultur, Berlin
  • Dr. Götz Nordbruch, ufuq e.V., Berlin

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum bis zum 17. Juni 2016 unter auswaertiger-ausschuss@bundestag.de  anzumelden.

Die Sitzung wird durch das Parlamentsfernsehen aufgezeichnet und ist am Folgetag unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!