+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

29. Juni 2016

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Energie: Erneuerbare Energien Gesetz (EEG 2016)

Zeit: Montag, 4. Juli 2016, 13 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 2 600

Öffentliche Anhörung zum

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD
Entwurf eines Gesetzes zur Einführung von Ausschreibungen für Strom aus erneuerbaren Energien und zu weiteren Änderungen des Rechts der erneuerbaren Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz - EEG 2016)
BT-Drucksache 18/8860

Die Sachverständigen:

  • Dr. Carsten Rolle,Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI)
  • Prof. Achim Wambach, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)
  • Stefan Kapferer, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW)
  • Dr. Martin Grundmann, ARGE Netz GmbH & Co. KG
  • Horst Seide, Fachverband Biogas e.V.
  • Michael Wübbels, Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)
  • Angelika Thomas, IG Metall
  • Dr. Martin Altrock, Becker Büttner Held (BBH)
  • Uwe Nestle, Energie- und KlimaPolitik (EnKliP)
  • Dr. Hermann Falk, Bundesverband Erneuerbare Energien e.V. (BEE)

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter wirtschaftsausschuss@bundestag.de anzumelden.

Die Sitzung wird live im Internet unter www.bundestag.de und auf mobilen Endgeräten übertragen. Am Folgetag ist sie unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!