+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

1. September 2016

Dieses Jahr bereits über 1,4 Millionen Besucher / Bundestag lädt zum Tag der Ein- und Ausblicke am 4. September 2016

Der Bundestag öffnet in diesem Jahr bereits zum 13. Mal seine Türen für die Öffentlichkeit. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, am Sonntag, den 4. September von 9 bis 19 Uhr (letzter Einlass 18 Uhr) im Reichstagsgebäude, im Paul-Löbe-Haus und im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer eröffnet den Tag der Ein- und Ausblicke und begrüßt am kommenden Sonntag um 11 Uhr am Westportal des Reichstagsgebäudes: „Das historische Reichstagsgebäude ist das meist besuchte Parlament Europas. Im Jahr 2015 haben insgesamt 2,2 Millionen Menschen den Deutschen Bundestag besucht, im Jahr 2016 sind es bislang schon 1,4 Millionen gewesen. Das ist Bürgernähe!“, so Johannes Singhammer. „Rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ein gewaltiges Programm auf die Beine gestellt, um den Bürgerinnen und Bürgern die Arbeit des Parlaments und der Fraktionen zu zeigen.“ Dies werde wie auch in den Vorjahren ein „Fest der Begegnung“, so Singhammer.

Ein Rundgang führt die Gäste durch das Reichstagsgebäude, das Paul-Löbe-Haus und das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus. Der Reichstag besticht durch Kunst, Architektur und Geschichte, die das Parlamentsgebäude beherbergt. Auf den Besuchertribünen des Plenarsaals berichten die Vizepräsidentinnen und -präsidenten von der Arbeit des Parlaments, beantworten Fragen der Gäste und geben Gelegenheit für Bürgergespräche. Im Paul-Löbe-Haus werden der Öffentlichkeit zahlreiche Informationsstände, Präsentationen, Vorträge und Führungen geboten. Überall gibt es ein reichhaltiges Bühnenprogramm mit mehreren Musikbands, die im Innen- und Außenbereich für Unterhaltung sorgen. „Fahrstuhlmusik“ leitet die Gäste mit Gesang in den Aufzügen vom Paul-Löbe-Haus über die obere Brücke über die Spree in das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus. Weitere Führungen, u.a. durch die beeindruckende Bibliothek des Deutschen Bundestages, bietet das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus.

„Besonders für Familien mit Kindern gibt es dieses Jahr schöne Angebote“, kündigt Bundestagsvizepräsident Singhammer an. So empfangen Stelzenclowns und Pantomimeroboter die Gäste und werden mit ihren „Walkacts“ für eine heitere und aufgelockerte Stimmung sorgen; die Linedancer der Sportgemeinschaft des Deutschen Bundestages laden diesjährig mit einem Workshop zum Mitmachen ein. Auch in diesem Jahr gibt es wieder viele Programmpunkte nur für die Kleinen, u.a. Kinderschminken, Zöpfeflechten, Mal- und Bastelaktionen und einen Mitmach-Zirkus begleitet von Clowns und Animateuren und „Karlchen Adler“. Außerdem bietet die „KunstBaustelle“ Kindern die Möglichkeit, kreative Botschaften zu hinterlassen.

Auf der Fraktionsebene oberhalb des Plenarsaals präsentieren sich die vier Fraktionen des Bundestages – CDU/CSU, SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen – mit einem eigenen Programm. Die Besucher können dort politische Fragen in persönlichen Gesprächen mit Mitgliedern des Bundestages diskutieren.

Ein weiteres Highlight – das Biotop in der Großstadt: Erstmalig in diesem Jahr bietet sich für die Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, die „Parlamentsbienen“ – die Bienenstöcke des Deutschen Bundestages – im Paul-Löbe-Haus zu besichtigen. Ebenfalls wird den Gästen der bislang noch nicht veröffentlichte Imagefilm des Deutschen Bundestages „Das Herz der Demokratie“ gezeigt. Außerdem können die Besucherinnen und Besucher im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus die Ausstellung „Erste Plenarsitzung im Bonner Wasserwerk 1986. Exponate aus dem Parlamentsarchiv und der Pressedokumentation“ besuchen. Wer mag kann zum Schluss von der Kuppel aus Berlin von oben genießen.

Der diesjährige Tag der Ein- und Ausblicke ist der 13. seiner Art. Im Jahr 2015 wurden gemäß Besucherstatistik ca. 27 000 Besucher gezählt, im Jahr 2014 waren es ca.23000. 

Insgesamt wird das Programm am Tag der Ein- und Ausblicke durch Gebärdendolmetscher und erstmalig durch eine Simultandolmetscherin für Leichte Sprache unterstützt.

Alle Details zum Programm finden Sie hier: http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2016/kw31-tea/436210